Wie geht es dir?

Bedürfniszentrierte Kommunikation meint, dass die Worte so gesprochen werden, wie sie auch gemeint sind (von ironischem Humor, Lyrik, Wortspielen o.ä. abgesehen).
Das reduziert Missverständnisse. Dennoch stets im wesentlichen Bewusstsein, dass mein Gegenüber eine andere Wahrnehmung hat oder das gleiche Wort in einer anderen Bedeutung anwenden kann. 

Weiterlesen