Fragenstehen

Dein fröhliches in Frage stehend ist Bestandteil unseres kosmischen Spiels. Und damit die Voraussetzung für natürlich wesentliche Entwicklung.

Dort, wo dies als „Zweifel“ oder gar „Wankelmut“ gewertet, befindest du höchstens die Herde. Mehr noch, in der konkreten Unterdrückung und Verurteilung dessen. Allerdings wiederum ein effektives Seelenmarketingprinzip. Herdentiere brauchen die Starre und Stagnation, um die Hackordnung festzuzurren. Mehr noch, „um zu“ erlangen, dass ein daran gekettetes Leistungsprinzip aufgedrückt wird. Wenn „man“ zweifelt, hat sich das Herdentier nicht ausreichend angestrengt – das macht „man“ doch so.
Ein ausgeklügeltes Paradoxon: dem Herdentier werden Defizite suggeriert, was prinzipiell ja die Masse verringern sollte. Doch im Gegenteil vergrößert sich mit der Zunahme an Defiziten, die eigentlich keine sind, die Schwere der Last.
Unsinniges Konstrukt und nichts als Ausbeutung der Herde sowie unnötiger Ballast.

Wesen tanzen dich stets in allen Farben und weithin mehr. Wesentlich liebender Kosmos ist leichte Dynamik deiner Entwicklungsspirale. Sieh hin in Frage stehend: der massive gerade Turm oder seicht schlank wiegende Halm?

Dein Sehen und dein Erleben. So leicht, so klar, so unbedingt. In Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.